english version
ECM SB-Tech

Modul zur Chrom VI Reduktion

Das Modul ist derart konzipiert, dass es als Beistellmodul an jede ECM Anlage flexibel angedockt werden kann. Es bedarf lediglich dem Einbau zweier Dosierschläuche, zweier Kabel und einer pH Sonde in die ECM Anlage.


Die Dosierung der Stoffe erfolgt weitgehend automatisch. Anhand der Stromwerte der ECM Anlage kann das entstandene ChromVI bestimmt und die Dosiermenge an Eisen(II)-Sulfat eingestellt werden.

Das Modul mit Auffangwanne und Dosierbehältern gewährleistet ein sicheres Abfüllen und vorschriftsmäßiges Lagern von wassergefährdenden Flüssigkeiten.
Das Modul wird durch S+B Tech aufgestellt und in Betrieb genommen.

Der Betrieb des Moduls: Das Eisen(II)-Sulfat Salz muss in dem 120l Dosierbehälter angesetzt werden. Hierzu wird ein kompletter Sack Eisen(II)-Sulfat in den Behälter gegeben, mit vollentsalztem Wasser aufgefüllt und das Rührwerk über die Steuerung eingeschaltet. Alles Weitere wird durch die Steuerung geregelt. Die Gebinde mit Natriumhydroxid wird bei Leermeldung einfach durch einen Neuen ersetzt. Über die Steuerung werden die Füllstände bzw. Leermeldungen angezeigt.

Technische Daten: